Barbara Schmidt-Rohr

Künstlerin/Choreografin, Kuratorin, Dramaturgin

Barbara Schmidt-Rohr studierte Germanistik, Philosophie und Politische Wissenschaften in Heidelberg und Tanz Anfang der 80iger Jahre an der School f New Dance Development in Amsterdam.
Sie arbeitete lange Jahre im Kontext des Kollektivs Tanzinitiative Hamburg und war dabei vor allem konzentriert auf die Entwicklung radikal neuer Aufführungsformate, die in der Begegnung von Künstlern verschiedener Genres konsequent entlang der künstlerischen Fragestellungen generiert wurden. Sie hat in zahlreichen lokalen und internationalen Kollaborationen kuratorisch und dramaturgisch gewirkt.
In ihren eigenen Arbeiten realisiert sie Projekte an der Schnittstelle zwischen Choreografie, szenischer Installation und dem Digitalen. Dabei kombiniert sie digitale Formate mit einer sehr eigenen ästhetischen Handschrift, wobei es ihr immer auch um die Performancekunst als soziale Teilhabe im Kontext gesellschaftlicher Entwicklungen geht. Sie ist aktuell im Vorstand des Dachverbandes für die freien darstellenden Künste in der Hansestadt aktiv. www.dfdk.de
Ab Spielzeit 18/19 erhält sie die dreijährige Hamburger Konzeptionsförderung.